Feiger Anschlag auf Grundwerte!

Feiger Anschlag auf Grundwerte!

Am Abend des 19. Dezember 2016 raste gegen 20 Uhr ein LKW auf das Gelände eines
Weihnachtsmarktes auf dem Breitscheidplatz in Berlin-Charlottenburg. Nach vorläufigen Angaben der Behörden kamen dabei 12 Menschen ums Leben, mindestens 48 wurden verletzt, manche von ihnen schwer.

Deutschland ist heute in Trauer vereint. Vor allem vereint mit den Angehörigen der Opfer des Anschlages von Berlin. Wir trauern um die Toten, wir hoffen um die Verletzten und wir sind in Gedanken bei ihren Familien, ihren Freunden.

Dieser mörderische Anschlag war ein Angriff auf Menschen, die den Abend gemütlich ausklingen lassen wollten, die Freunde treffen wollten oder einfach in vorweihnachtlicher Freude schöne Stunden verbringen wollten. Sie hielten sich, wie viele andere zur selben Zeit, irgendwo in Deutschland auf einem Weihnachtsmarkt auf. Die Willkür, mit der Täter diesen Ort auswählen, mit der sie diese Menschen töten, ist ein Wesensmerkmal von Terror. Aber wir wissen, dieser Anschlag galt, wie die vor ihm, uns allen.

Der Terroranschlag von Berlin war ein Angriff auf unsere Grundewerte, auf unsere Art zu leben. Was auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin geschehen ist, ist ein Angriff auf unser Leben, in unserem Land.

Wir sind bei den Bildern, die uns aus Berlin erreichen fassungslos, aber diese Taten erschüttern nicht unsere Überzeugungen. Wir stehen auf einem festen Grund und wir stehen in solch schweren Stunden zusammen, in Deutschland, in Europa und überall dort, wo Menschen in Freiheit leben und leben wollen. Der Hass dieser verblendeten Täter wird uns nicht zu Hass verführen. Diese Taten werden unser wunderbares Miteinander nicht auseinander bringen.

Ich denke heute aber auch an die Menschen, die geholfen haben, die noch helfen oder die in den nächten Wochen und Monaten den Opfern mit Rat und Tat zur Seite stehen. An die Polizisten, die Feuerwehrleute und Sicherheitskräfte, an all die Helfer, die vor Ort waren und all den Ärzten und Sanitätern, die auch jetzt noch um das Leben der Opfer ringen, ein herzliches Vergelt’s Gott für ihren Einsatz!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *