Bitterer Tag und schwerer Schicksalsschlag

Bitterer Tag und schwerer Schicksalsschlag

Der 22. Juli 2016 ist ein bitterer Tag, die Tat ein schwerer Schicksalsschlag für die Landeshauptstadt, Bayern und ganz Deutschland. Jetzt gilt es, den Hintergrund der Morde schnellstmöglich aufzuklären. Wir müssen alles dafür tun, um unsere Sicherheit zu verteidigen. Ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit.

Patrick Lindthaler erklärte hierzu wörtlich: „Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei den Opfern und deren Angehörigen. Mein Dank gilt allen Einsatzkräften der Polizei und der Rettungsdienste für ihren schnellen und professionellen Einsatz. Ein herzliches Vergelt’s Gott aber auch an die Münchnerinnen un Münchnern, die in dieser schweren Stunde zusammen standen und eine unglaubliche Hilfsbereitschaft aufbrachten.“

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat am Tag nach dem verheerenden Amoklauf den Staatsempfang anlässlich der Eröffnung der Bayreuther Festspiele abgesagt. Lindthaler zeigt hierfür vollstes Verständnis und erklärt wörtlich: „Die Absage des Bayreuther Staatsempfanges ist meiner Meinung nach eine richtige, vernünftige und angemessene Entscheidung. Wenn ein Land um so viele Tote trauert, kann man nicht gleichzeitig staatlich Feiern. Aus Respekt vor den Opfern und deren Angehörigen die einzig vernünftige Entscheidung.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *